ChillOut! Windstill

Tour: Chillout!
Tag 3: Schlei – Søby/Æro
Etmal: 20 sm
Crew: Nicole, Nicola, Marc, Knut
Datum: 3. Juli 2022

8:00 Uhr. Ich wache auf, der Himmel ist blau, die Sonne lacht, der Wind hat sich versteckt. Nada Wind. Die Boote fahren im Tonnenstrich wie auf der Perlenkette aufgereiht. Ich dusche auf der Badeplattform und lass den Tag ruhig mit einem Kaffee angehen.

Nach und nach kommen die anderen aus den Kojen gekrochen. Wir frühstücken. In der Galerie unten das Skipperfrühstück: Makrele auf Eiweissbrot, Käse und Cola Light. Dann lichten wir Anker und Reihen uns in die Schlange ein. Kurs 20 Grad, auf die Spitze von Æro gesetzt, zwischendurch ein Sperrgebiet umfahren.

15:45 umrunden wir die Spitze und nehmen Kurs auf Søeby. Die Sonne brennt etwas. Das erste Crew-Anlegemannöver mit Pollern lief.

17:00 ab zum Strand und abkühlen in der Ostsee. Yeahhh!

Und nach dem Abendbrot? Zeit zum Schlafen. It is raining Cats and Dogs!

Chillout! Ankern in der Schlei

Tour: Chillout!
Tag 2: Wendtorf – Schlei
Etmal: 20 sm
Crew: Nicole, Nicola, Marc, Knut
Datum: 2. Juli 2022

Slowly, slowly, slowly. Langsam anfangen und dann steigern. Am Vormittag kaufen Nico und ich ein und machen das Boot klar. Dan nehmen wir den Bootsmann erst einmal auf die Schippe mit

„Sagen Sie mal, ist es richtig, dass Diesel aus dem Wasserhahn kommt?“

Keine 30 Sekunden später klingelt das Telefon… der Arme…

Nicole und Marc kommen nach dem Mitagessen aufs Boot und dann geht es bald los. Wir entscheiden uns in die Schlei zu fahren. Morgen soll es recht windstill werden und da ist ein ruhiger Tag in der Schlei bestimmt schön.

In dieser Crewzusammenstellung sind wir das erste Mal unterwegs. Aber Ablegen, Segel setzen, usw. klappt ganz gut und wir zischen mit 6,1 Knoten durchs Wasser… bis Rasmus den Schalter umlegt und zum Enten plantschen befielt. So machen wir nach einer kleinen Kaffeepause auf dem Wasser und Restwindnutzung die Segel „weg“ und den Jockel an und fahren in die Schlei zum Ankern.

Bei Hähnchen grillen auf der Badeplattform, Gemüsetopf, Reis und den nachgeholten Ab- und Anlegern sehen wir dem Sonnenuntergang entgegen. Wir machen die Ankeralarm-App an und fahren uns „runter“. Nicole und ich machen die Ankerwache.

Um 3:30 wird der Himmel hell. Der Wind schläft nun ganz ein. Es wird Tag. Jetzt ist auch für die letzten Zeit zum Matratzen-Horchdienst. Gute Nacht!

Chillout! Sundowner in Laboe

Tour: Chillout!
Tag 1: Ankunft & Übernahme
Etmal: 0 sm
Crew: Nicola, Knut. Nicole und Marc kommen morgen.
Datum: 1. Juli 2022

Da sind wir wieder! Chillout-Tour Nr. 2 beginnt. Boot OK, Wetter OK, Kojen OK, Kopfkissen dabei. Frenchpress fehlt.

Der Bootsmann  von PCO ist ein netter Kerl und kann Witze machen. Sehr angenehm.  Wir übernehmen ChillOut!. Danach fahren wir nach Laboe in den Hafen ins Restaurant und schauen auf den Sonnenuntergang.

VG Euer Knut

 

Auf in die Helnæs Bucht: Zurück zur Basis

Tour: Auf in die Helnæs Bucht
Tag 7:   Laboe – Wendtorf
Etmal: 5 sm
Crew: Alina, Nicole, Marc, Knut
Datum: 10. September 2021

Na, das fängt mit dem Wetter gut an: diesig, bewölkt, regnerisch. Aber wir wollen uns nach dieser Woche nicht wirklich über das Wetter beklagen.

10:30 Uhr geht’s zur Tanke. Zwei vor uns. Wir legen uns an einem Poller und warten. Kaum sind wir dran, bölkt uns der Tankwart an: „Ich lege keinen Versorgungsschlauch über das Deck. Ihr müsst achtern anlegen“. Dann also das Manöver noch einmal… Ablegen, anlegen, dann Tanken. Fertig. Los. Soll ja üben, so etwas…

12:15 Uhr. Wir nehmen dann Fahrt auf nach Wendtorf. Raus auf die Förde, rote Tonne 6 und Tonne 4 steuerboard liegen lassen, über das Steinfeld in den Tonnenstrich zur Anfahrt und dann Leinen klar gemacht für das Anlegemannöver achtern in die Box. Nach kurzer Zeit sind wir perfekt drin und liegen fest. Es fängt an zu regnen…

Wir packen zusammen, holen die Autos, verladen das Gepäck und warten auf Dirk für die Übergabe. Marc und Nicole machen sich derweil schon unterwegs auf nach Sylt in den zweiten Urlaub.

Ein paar Minuten später kommt Dirk für die Übergabe, schaut kurz auf und sagt: „Hier könnt ihr nicht bleiben. Das ist nicht Eure Box. Ihr müsst von Box 24 auf Box 28 verholen“. Ich bin auf verlorenem Posten. Mein Fehler. Ich muss die Nicole und Marc zurückholen und wir verholen das Boot vier Boxen weiter.

Im weiteren Verlauf…

Nicole und Mark fahren erneut Richtung Sylt und müssen mehr als eine Stunde auf dem Autozug ausharren aufgrund eines technischen Defektes eines Fahrzeugs auf dem Zug.

Alina und Knut kommen im Van Richtung zu Hause in mehrfache Gewitter und Überschwemmungen auf der Autobahn, diverse Staus. Wir fahren sieben Stunden statt wie gewohnt drei Stunden über diverse Stauumfahrungen abseits der Autobahnen. Ohne Alinas kurzweilige Copilot-Navigation wären wir bestimmt drei Stunden länger unterwegs gewesen.

Am Ende kommen wir alle sicher und heil am Zielort an.

Resümee: Es war ein toller Urlaub. Es hätte nicht besser sein können. Die Crew hätte nicht besser sein können: der ironische Marc, die langjährige, erfahrene und verlässliche CoSkipperin Nicole, die neue Segel-Gefährtin Alina und der Blog schreibende Knut.

Ein perfektes Team!!

Ich danke der Crew für diese tolle gemeinsame Zeit, Rasmus für das schöne Wetter und freue mich schon auf das nächste Mal.

Findet Ihr hier noch anbei ein paar Impressionen zum Törn.

Auf in die Helnæs Bucht: Entspannungssegeln

Tour: Auf in die Helnæs Bucht
Tag 6:  Marstall – Laboe
Etmal: 28 sm
Crew: Alina, Nicole, Marc, Knut
Datum: 9. September 2021

Am Morgen ein gutes Frühstück stärkt für den ganzen Tag. Knut hat die Gas-Ei-Creation erfunden. Das Spiegelei direkt auf dem Herd gebraten. Keine Pfanne notwendig.

11:30 geht’s los Richtung Kiel. Es ist tolles Segelwetter: stahlblauer Himmel, 3-4 Windstärken, halber  Wind. Wir setzen entspannt Segel und nehmen mit 200 Grad direkt Kurs auf Kiel Leuchtturm. Unterwegs haben wir genug Zeit für Kaffee und einige Videos.

Über Kanal 16 hören wir Bremen Rescue wie die mit Hilfe anderer Schiffe einem Kite-Surfer aus einer Notsituation helfen, und von einem Skipper, der sein Boot versehentlich auf Grund gesetzt hat. Bremen Rescue macht hier echt super Arbeit: alle Informationen werden sauber paraphrasiert und entsprechende Hilfe-Anweisung an die Helfer gegeben. Allen wird dann auch letztlich geholfen! Allerdings müssten einige Skipper wohl noch an ihrem Funkprotokoll arbeiten.

Kiel Leuchtturm ist immer eine Show mit seinen Lotsenbooten. Es stehen einige Frachter auf Reede und warten darauf abgeholt zu werden. Es ist schon voll in der Förde. Zumal: es ist Kieler Woche!

Vor der Marina bergen wir die Segel und überqueren den Tonnenstrich. Die Marina ist pickepacke voll. Aber für uns ist noch ein Plätzchen frei. Eine Familie legt zudem bei uns im Päckchen an und suchen einen freien Platz. Natürlich geht das! Das gebietet uns unsrige Hilfsbereitschaft und Berufsstandsehre als (Sportboot-)Seefahrer.

Schnell das Bötchen geputzt, zwei Anlieger getrunken, Rasmus betüddelt und dann lecker Essen gegangen in der Baltic Bay!

Danach sind Alina und ich an den Strand und haben den Ausblick auf die Kieler Förde bei Nacht genossen. Nicole und Marc sind zeitig in die Koje, die fahren morgen noch weiter in den Urlaub und benötigen den Schlaf.

Anbei die Highlights von heute.

Auf in die Helnæs Bucht: Zeitlupe

Tour: Auf in die Helnæs Bucht
Tag 4: Æroskobing – Marstall
Etmal: 15 sm
Crew: Alina, Nicole, Marc, Knut
Datum: 8. September 2021

Heute Vormittag schlendern wir durch Æeroskobing und trinken auf dem Kirchplatz einen Cappuccino  bzw. Kakao. Heiraten ist dort ohne größere Formalitäten möglich. Hotel und Partylocation ist direkt daneben. Ach, wie praktisch, gell?

Nicole und Marc sind noch spazieren und sehen sich die bunten Häuschen am Strand an. Alina und ich machen das Boot klar.

Segeln in Zeitlupe! Die Entschleunigung geht weiter.

15:30 Uhr legen wir ab und segeln entspannt bei voller Sonne und mit 2-3 Bft ein wenig „vor der Haustüre“, bevor wir von Alina durch den engen und flachen Tonnenstrich gefahren werden.

19:00 Uhr erreichen wir Marstal und beschließen den Tag mit einem leckeren Chili con Carne, einer Regenwalddusche und einem kleinen Spaziergang im Ort.

Auf in die Helnæs Bucht: Regenwald in der dänischen Südsee

Tour: Auf in die Helnæs Bucht
Tag 4: Helnæs – Æroskobing
Etmal: 20 sm
Crew: Alina, Nicole, Marc, Knut
Datum: 7. September 2021

Nach dem Sonne Aufgang machen wir uns auf den Weg Richtung Æroskobing. Es ist etwas diesig. Offenbar sind auch ein paar andere Skipper aufgewacht und unterwegs.

Wir heben um 9:30 Uhr den Anker und fahren an Lyøby und Avernakø vorbei durch einen Teil der dänischen Südsee. Zwischendurch lassen wir die Badeplattform runter und planschen im Wasser mit den Füßen.

Um 13:00 Uhr kommen wir im Stadthavn von Æroskobing an. Nicole und Marc nutzen die Regenwalddusche und danach geht es mit der Fähre zum Essen nach Svendborg. Wir waren schon einmal dort: siehe http://www.diemel-net.de/Knuts-Segel-Touren/blog/2017/05/28/wiedersehen-in-svendborg/ und http://www.diemel-net.de/Knuts-Segel-Touren/blog/2014/04/29/ostsee-tag-4-soeby-nach-svendborg/.

Wir genießen die Zeit zusammen, quatschen Wichtiges und Unwichtiges und fahren entspannt und entschleunigt zurück zum Boot.

Auf in die Helnæs Bucht: Grillen in der Idylle

Tour: Auf in die Helnæs Bucht
Tag 3: Sonderborg – Helnæs
Etmal: 27 sm
Crew: Alina, Nicole, Marc, Knut
Datum: 6. September 2021

Morgens im Schönheitssalon der Skipper in Sonderborg: Ich finde ja, die Duschen dort sind ein wenig zu ekelhaft. Die Abflüsse sind verstopft und das Wasser steht 2 cm auf dem Boden. Ich trockne mich ab und spüle mir die Füße und Badelatschen an der Hafenmeile noch einmal extra ab.

Ein wenig einkaufen und Hygge: Brötchen holen, Grillsachen einkaufen und dann mit Alina noch einen Cappuccino und Kakao schlürfen.

Mittags geht es dann um 13:36 Uhr durch die Zugbrücke in den Als Sund.

Wind? Null!

Wir gehen pünktlich 18:30 Uhr vor Illum in der Hellnæs Bucht vor Anker. Nicole und ich hatten im Mai 2017 im Törn „Bike & Sail“ gesagt, hier geht es noch einmal hin: „Dann aber über Nacht mitten in der Bucht!“ Jetzt ist es soweit. Hier der Link zu damals: http://www.diemel-net.de/Knuts-Segel-Touren/blog/2017/05/26/die-malerische-helnaes-bucht/

Nach einem tollen Grillevent mit dem hauseigenen Grill an der Badeplattform des Bootes erleben wir einen entspannten Abend in der Bucht.

Es gibt tiefsinnige Diskussionen zu: Energieeffizienter Formationsflug von Flugenten, sowie:  Schlafposition von Schwänen, und: Kuschelposition von Ottern beim Schlafen. Ebenfalls: Eigenschaften von Kolganovkugeln und: Heterogene Nukleation von CO2 in Kunstoffflaschen.

Alina sei Dank:

https://www.blick.ch/life/natur/8-otter-fakten-die-du-bestimmt-noch-nicht-kanntest-id15113488.html

https://de.wikipedia.org/wiki/V-Formation

Wir teilen uns in zwei Schichten zur Ankerwache auf. Alina und ich beobachten bei sternklarem Himmel die Sternschnuppen und Nicole und Marc den Sonnenaufgang.